Supported by

 
Wolfpack Wolfenbüttel|Akademie|USC Braunschweig

USC Braunschweig

 

 

 

Der Universitäts-Sport-Club (USC) Braunschweig ist 1971 aus dem Akademischen Sport-Club Braunschweig hervorgegangen. Er bietet seinen Mitgliedern eine Vielzahl von Sportarten. Zusätzlich ermöglicht er die Teilnahme an Angeboten des Sportzentrums der TU Braunschweig.
Die Mitgliedschaft ist nicht an eine Verbindung zur Universität gebunden und steht jedem Interessierten frei.

 

Die Abteilung Basketball wurde von 1989 bis 2014 gemeinsam mit Eintracht Braunschweig in der Braunschweiger BG (BBG) geführt. Seit dem 1.7.2014 betreibt der USC wieder eigenständig eine Basketballabteilung. Das Training in diesem Verein findet in der Regel in der TU-Sporthalle Beethovenstraße in Braunschweig statt. 

 

Der USC Braunschweig ist gemeinsam mit dem MTV Wolfenbüttel Koopationspartner für die Weiblichen Nachwuchsbundesliga (WNBL) und die Girls Baskets Akademie Regio 38.

 

Weitere Informationen findet ihr auf der Internetseite des USC:

 

www.uscbraunschweig.de

USC Braunschweig - Eingebundene Teams in der Akademie

Nach der Auflösung der BBG betreibt der USC Braunschweig neben den Herren-Mannschaften eine 2.RLN Damen-Mannschaft und konzentriert sich nun darauf, eine Nachwuchsarbeit im Mädchenbasketball aufzubauen.

 

Eine besonders enge Zusammenarbeit im Leistungsbereich gibt es im Rahmen der Akademie in Bezug auf folgende Mannschaften:

 

  • U15 Landesliga weiblich (in Zusammenarbeit mit dem MTV Wolfenbüttel)
  • 2. Regionalliga Damen (Trainer: Patrick Marherr)

 

Das Training für die ganz kleinen Mädchen in der Altersklasse 8-12 Jahre findet Freitags von 15.00 - 16:30 Uhr in der TU Sporthalle (Beethofenstr. 16) statt. Der USC Braunschweig sucht hier weitere Mädchen, die Lust auf Basketball haben und vielleicht einmal in der Akademie ausgebildet werden wollen.

 

Am einfachsten ist es, wenn ihr einmal beim Schnuppertag vorbei kommt! Wir freuen uns auf Euch!